SALZBURG MUSEUM
MOZARTPLATZ 1
5010 SALZBURG

im Stadtplan anzeigen


T +43-662-62 08 08-0
F +43-662-62 08 08-720
E office@salzburgmuseum.at


 

Museumsleitbiild


Wir sind das älteste Museum in Salzburg –
Das 1834 gegründete Salzburg Museum ist das älteste bestehende und umfangreichste Museum zur Kunst- und Kulturgeschichte Salzburgs.

Wir arbeiten im Auftrag der Gesellschaft für das kulturelle Erbe Salzburgs –
Das Salzburg Museum ist eine öffentliche und gemeinnützige Kultur- und Bildungseinrichtung.
Es handelt im Auftrag von Stadt und Land Salzburg, gemäß seiner Statuten sowie der „Ethischen Richtlinien für Museen“ des International Council of Museums (ICOM) und der Standards des „Österreichischen Museumsgütesiegels“.
Das Salzburg Museum arbeitet im Dienst der Gesellschaft und erwirbt, bewahrt, erforscht, präsentiert und vermittelt kontinuierlich, nachhaltig und zukunftsorientiert Salzburgs kulturgeschichtliches Erbe.

Wir sind mit der Geschichte und den Menschen Salzburgs verbunden –
Das Salzburg Museum schöpft seine Identität aus der Kompetenz seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, den Profilen und Schwerpunkten seiner Sammlungen, der Gesamtheit seiner Ausstellungshäuser, der eigenen Tradition und reflektierten Institutionsgeschichte, seiner Förderung durch den Salzburger Museumsverein, seiner Trägerschaft durch Stadt und Land Salzburg sowie seiner Verbundenheit mit der Geschichte, Kultur und Bevölkerung Salzburgs.

Wir sind Teil des Weltkulturerbes Salzburgs –
Das Salzburg Museum ist durch seine Arbeit und seine Standorte in der als „Erbe der Menschheit“ ausgezeichneten historischen Altstadt ein aktiver Botschafter für die Bewahrung und Vermittlung des UNESCO Welterbes.

Wir leisten einen Beitrag für ein Europa der Regionen –
Das Salzburg Museum bearbeitet und vermittelt die Einzigartigkeit Salzburgs im Kontext der europäischen Kunst-, Kultur- und Geistesgeschichte und leistet als Kultureinrichtung einen aktiven Beitrag zur Sichtbarkeit von regionalen Identitäten und Gemeinsamkeiten in einem an Kulturformen reichen Europa.

Wir beschäftigen uns mit Salzburg und arbeiten aktiv mit unserer Sammlung –
Das Salzburg Museum entwickelt seine Programme und Angebote mit Bezug auf Salzburg und auf das Profil seiner Sammlungen.
Beide Bezüge schaffen die Basis für ein qualitätsorientiertes Museumskonzept im Kontext gegenwärtiger museologischer Fragestellungen, als Ausdruck moderner Forschungsperspektiven und aktueller kuratorischer Praktiken, in Bezug auf zeitgenössische Methoden und Theorien der Kunst- und Kulturvermittlung und unter Berücksichtigung globaler Phänomene und gesellschaftlicher Entwicklungen.

Wir bewahren unsere Sammlungen nach internationalen Standards –
Dem Auftrag, unsere Sammlungen zu schützen und für die Nachwelt zu bewahren, wird durch fachspezifische Kenntnisse, Ressourcen und adäquate Sammlungsdepots Rechnung getragen.
Bei der Bewahrung wird den Aspekten Vorbeugen und Präventivarbeit die größte Gewichtung beigemessen, gefolgt von der Konservierung und der Restaurierung.
Sämtliche an den Sammlungsobjekten vorgenommenen Untersuchungen und Maßnahmen (Konservierungen / Restaurierungen / Analysen) werden schriftlich und bildlich festgehalten und so den nachfolgenden Generationen überliefert.

Wir machen unsere Bestände digital sichtbar, um unser Wissen zu teilen –
Die Sammlungen des Salzburg Museum repräsentieren in ihrer Gesamtheit wesentliche mit Objekten verknüpfte Wissensinhalte zu den Epochen der Kunst- und Kulturgeschichte Salzburgs.
Das Salzburg Museum definiert sich als eine Einrichtung der Forschung und des Wissenstransfers und arbeitet hierfür auch an einer digitalen Inventarisierung, Dokumentation und Sichtbarmachung seines Sammlungsbestandes.

Wir schaffen durch Forschung vertieftes Wissen und neue Erkenntnisse –
Das Salzburg Museum setzt vielfältige Forschungsaktivitäten in Bezug auf seine Sammlungen, das materielle und immaterielle Kulturerbe Salzburgs sowie die mit Stadt und Land Salzburg verbundene Kunst- und Kulturgeschichte. Im Austausch mit regionalen, nationalen und internationalen Kooperationspartner verfolgt das Salzburg Museum seine Forschungsschwerpunkte als substantielle Grundlagenarbeit und zielt auf eine entsprechende Sichtbarmachung und nachhaltige Dokumentation in Ausstellungen und Publikationen ab.

Wir wollen Menschen erreichen und ein barrierefreies Museum sein –
Das Salzburg Museum adressiert mit seinen Aktivitäten sowie traditionellen und neuen Medien ein vielfältiges Publikum und entwickelt seine Angebote im Sinne eines interkulturellen Austauschs und als generationsübergreifende und solidarische Einladung zur kulturellen Teilhabe.
Das Salzburg Museum verfolgt in konsequenter Weise das Ziel der Barrierefreiheit und beteiligt sich in nationalen und internationalen Netzwerken aktiv an der Entwicklung, Erörterung, Umsetzung und Evaluierung von Maßnahmen für ein inklusives Museum.

Wir sind ein Ort der Kommunikation und ein wirksamer außerschulischer Lernort –
Das Salzburg Museum versteht sich als lebensnaher Ort des Lernens und der Erinnerungskultur, ohne einen expliziten pädagogischen Rahmen zu setzen. Im Rahmen seiner Kunst- und Kulturvermittlung werden adäquate Formate und Methoden entwickelt, um Bildungs- und Kommunikationsprozesse zu initiieren und einem breiten Publikum kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.
Das Angebot für Kinder und Jugendliche ist alters- und bedarfsgerecht, differenziert und lehrplanorientiert und entsteht im Dialog mit den Zielgruppen. Eigene Programme für Familien und Erwachsene schaffen Möglichkeiten für generationsübergreifende Kulturerfahrungen und lebenslanges Lernen.

Wir sind ein Forum für ehrenamtliches Engagement –
Das Salzburg Museum wird bei der Erschließung seiner Sammlungen, der Schaffung, Vermittlung und Beforschung von Wissensinhalten sowie in seinem laufenden Betrieb von vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt. Das Zusammenwirken mit der Belegschaft des Museums und professionelle Rahmenbedingungen bilden die Grundlage für eine Haltung der Offenheit und Wertschätzung für ehrenamtliche Tätigkeiten im Salzburg Museum.

Wir leisten attraktive Kulturarbeit in Salzburg –
Das Salzburg Museum leistet seine Kulturarbeit für die Salzburger Bevölkerung und den Tourismus und begegnet touristischen Entwicklungen in Salzburg mit qualitätsorientierten Angeboten.
Das Salzburg Museum widmet sich in der Bandbreite seiner Programme auch wiederholt den „großen“ Salzburg-Themen (z.B. „Mozart“, „Stille Nacht! Heilige Nacht!“, „Sound of Music“, „Salzburger Festspiele“ etc.) und trägt damit zu einer reflektierten Narration von Salzburgs Kulturgeschichte bei.

Wir sind ein Museums-Partner in Salzburg und verfolgen Kooperationen –
Das Salzburg Museum agiert im konsequenten regionalen, nationalen und internationalen Austausch mit Museen, Fachhochschulen und Universitäten sowie Kultur-, Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Programmangebote, Kooperationen, fachlicher Austausch und wechselseitiger Leihverkehr stehen im Zeichen einer partnerschaftlichen Kulturarbeit und fördern Erkenntnisse, Wissensinhalte und die Sichtbarkeit der Kunst- und Kulturgeschichte Salzburgs.

Wir beteiligen uns aktiv an gesellschaftlichen Diskussionen –
Das Salzburg Museum versteht sich als Ort gesellschaftlicher Verhandlungen über die Entwicklung von Identitäten sowie als Resonanzraum kultureller Pluralität. Mit seinen Bemühungen um Diversität und Geschlechtergerechtigkeit trägt das Salzburg Museum aktiv zum reflektierten Austausch über die Vergangenheit und Gegenwart sowie die Zukunft einer offenen Gesellschaft in Salzburg bei.

Wir arbeiten an einer digitalen Zukunft des Salzburg Museum –
Das Salzburg Museum bekennt sich zur Notwendigkeit, die Digitalisierung als wesentliches Element seiner Zukunftsstrategie zu verfolgen und in ihren Möglichkeiten für die Sichtbarkeit und Organisation eines inklusiven, publikums- und serviceorientierten Museumsbetriebes zu nützen.

Wir wollen unsere Museumsarbeit auch ökologisch immer nachhaltiger gestalten –
Das Salzburg Museum bekennt sich zur gesellschaftspolitischen Verantwortung, auch als Kulturbetrieb nachhaltig, ökologisch und ressourcenschonend zu arbeiten.
Das Salzburg Museum verfolgt das Ziel, seinen laufenden Betrieb sowie seine spezifischen Aufgaben u.a. in den Bereichen Ausstellungsbau und Vermittlung, Konservierung und Restaurierung sowie Transport und Lagerung künftig noch stärker auf ökologische Gesichtspunkte hin auszurichten und diese Anforderungen auch externen Dienstleisterinnen und Dienstleistern vor Ort (z.B. Gastronomiebetrieben und Shops) zu vermitteln.

 

 

Salzburg Museum