Ausschnitt aus Bild 1: Zeitungsleser in Café Bazar, Salzburg 1970. Fotografie, Johann Barth  (1931 - 2009). © Stadtarchiv Salzburg / Fotoarchiv JOBA


8. APRIL bis 4. SEPTEMBER 2022

NEUE RESIDENZ | KUNSTHALLE
MOZARTPLATZ 1
5010 SALZBURG

Stadtplan anzeigen


ÖFFNUNGSZEITEN
DI–SO 9–17 Uhr

Einlass bis spätestens eine halbe Stunde vor Schließzeit!


Café Salzburg. Orte. Menschen. Geschichten.

Diese Ausstellung widmet sich dem öffentlichen und privaten Kaffeekonsum. Dabei stehen die spezifischen Entwicklungen in Salzburg im Zentrum. Salzburgs Cafés als soziale Orte haben sich in den letzten Jahrhunderten immer wieder gewandelt und an die Bedürfnisse angepasst. Ein Café war selten allein Kaffeehaus, sondern auch Treffpunkt für verschiedenste soziale Gruppen und abends oft Tanz- oder Weinlokal. So wie sich das Lokal änderte, wandelten sich die Trinksitten und mit ihnen das verwendete Geschirr und die Zubereitungsformen des Kaffees. In den letzten 322 Jahren waren Cafés in Salzburg immer wieder mit neuen Strömungen, Trends, Verhaltensweisen oder Krisen konfrontiert – auch während der Corona-Pandemie. Schließungen, geänderte Öffnungszeiten und neue Angebote waren die Folge. Coffee-to-go wurde noch beliebter und trotz der Schwierigkeiten konnten neue Cafés gegründet werden! Die zahlreichen Neugründungen von Salzburger Kaffeeröstereien stehen für eine neue Genusskultur. Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen bei der Kaffee-Produktion sind vielen ein wichtiges Anliegen – egal ob im Café oder zu Hause. Solange die Salzburgerinnen und Salzburger den Kaffeehausbesuch als Teil ihres Lebens betrachten, werden sich die Cafés mit ihnen weiter entwickeln!

   
Kuratorin und Kurator: Mag. Urd Vaelske und Dr. Christian Flandera 

Salzburg Museum